Vereinsausstellung in der Stadthalle

Am 17. und 18. Februar jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr veranstaltet der Herrenberger Modelleisenbahnclub seine erste Vereinsausstellung in der Stadthalle Herrenberg. Diese Ausstellung ist nicht zu verwechseln mit der alle 2 Jahre stattfindenden großen Modellbahnausstellung, bei der der kleine Verein gemeinsam mit vielen Freunden und anderen Vereinen sowohl in der Stadthalle als auch in der Mehrzweckhalle viel Modellbahn den Besuchern zeigt. Da der Verein bei dieser großen Ausstellung selbst immer als Aussteller zu kurz kommt, ist diese Vereinsausstellung dazu gedacht, dass der Herrenberger Club sich selbst mal der Öffentlichkeit zeigt. Bisher wurde dies immer in einem kleineren Rahmen im Vereinsraum umgesetzt, allerdings sind dort die Möglichkeiten beschränkt. Daher der Wunsch der Mitglieder einen Schritt nach vorne zu machen. Dabei zeigen die Mitglieder Arrangements mit Ihren Modulen in der Baugröße N, H0 und den neuen 0-Modulen in der schönen Atmosphäre der Stadthalle. Im Foyer wird es außerdem Spielanlagen für Kinder geben, wie gewohnt ist für Kaffee und Kuchen gesorgt. Als zusätzliches Schmankerl wird es eine Kombieintrittskarte für die Veranstaltung und das Stellwerk mit der Frey-N-Anlage geben. Falls diese Idee auch bei den Besuchern ankommt, wird diese Veranstaltung ebenfalls alle 2 Jahre stattfinden, also im Wechsel zur großen Modellbahnausstellung.

Mehr zur Ausstellung erfahren Sie hier

Pokal und Tag der offenen Tür

Winterzeit ist Modellbahnzeit, der Modelleisenbahnclub
Herrenberg ist derzeit
sehr aktiv. Vor 2 Wochen war der Verein
auf der Stuttgarter Messe mit ein paar
seiner N-Module in ein grosses Arrangement
des befreundeten N-Club International
eingebaut. An 4 Tagen konnten
interessierte Zuschauer die kleinen
Züge quer durch die halbe Halle fahren
sehen. Gemeinsam hatten viele Freunde
der kleinen Spur eine riesige zusammenhängende
Modellbahnanlage aufgebaut.
Die Besitzer kommen dabei überwiegend
aus Deutschland, aber viel Freunde aus
Frankreich, Finnland, Italien und ganz
Europa waren beteiligt. Am traditionellen
Donnerstag-abend-Buffet, kam dem
Herrenberger Verein dabei eine ganz
besondere Ehrung zuteil. Für den Abbau
der Stuttgarter Freyanlage und Wiederaufbau
im Stellwerk in Herrenberg bekam
der Verein einen Sonderpokal überreicht
und wurde vor allen Teilnehmern besonders
geehrt. Denn in Fachkreisen galt die
Anlage als unabbaubar und dementsprechend
würdigten die Vorsitzenden des
N-Clubs die Leistung der Herrenberger.
Rainer Braun als Initiator Stellwerk S
wurde ebenfalls geehrt, weil er den Mut
und die Idee hatte, diese Anlage zu retten
und der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Jetzt am Wochenende Samstag 9.12 und
Sonntag 10.12 jeweils von 11.00 bis 18.00
Uhr, also parallel zum Weihnachtsmarkt
in Herrenberg, öffnet der Club seine
Vereinsräume für Interessierte ohne
Eintritt. Es wird zwar keine Modellbahnausstellung
stattfinden, aber eine große
weihnachtliche Modellanlage und Spielanlagen
für Kinder werden vorhanden
sein, Kaffee und Kuchen wird es ebenfalls
geben.
Die nächste Modellbahnausstellung wird
es im Februar geben, dann versucht der
Herrenberger Verein alle seine eigenen
Modellbahnanlagenteile im Foyer der
Stadthalle in Herrenberg aufzubauen.
Dies wird dann eine reine MECH-Ausstellung
ohne andere Vereine, im Gegensatz
und nicht zu verwechseln mit der alle 2
Jahre stattfindenden großen Modellbahnausstellung.

Unser Jahr 2016

Wir blicken auf ein Jahr voller Hochs für uns und unseren Verein zurück. Einige davon möchten wir nun nochmals kurz Revue passieren lassen.

Mit der Ausstellung der Balingen VHS starteten wir am 10. und 11. Januar in das Jahr. Alle Bilder hier…

Im April gingen 500€ von uns an die Kinderherzaktion.

Die Besichtigung der Eisenbahnanlage von Wolfgang Frey in Stuttgart zeigte uns am 29. April was im Modell an unmöglichem möglich ist.

Routine kommt so langsam auf wenn wir Mitte Juli beim Stadtfest grillen. Alle Bilder hier…

Unser diesjähriger Clubausflug ging über Tübingen auf die Schwäbische Alb ins Haupt- und Landgestüt Marbach. Weiter mit der Schäbischen Alb-Bahn nach Münsingen, wo nach einer kleinen Wanderung, eine Führung am Bahnhof auf uns wartete. Weiter ging es zum Abendessen nach Ulm und von dort wieder nach Hause.

Einige Mitglieder verbrachten ab September viele Stunden mit dem Abbau der Anlage von Wolfgang Frey. Aus einer festen Anlage wurden bereits einige transportable Segmente erstellt…

…die im November auf der Modell Süd ausgestellt wurden. Hier war der Andrang sehr groß, da viele von der Anlage wussten, jedoch nur wenige wirklich vor Ort waren um sie Live in Betrieb zu sehen.

Die erste Ausstellung mit den Spur 0 Modulen war in am 2. Adventswochenende in Rottenburg.

Freude und Leid liegen oft nah beieinander. Nach schwerer Krankheit verstarben dieses Jahr unsere Mitglieder Heinz Schmidt und Willi Fleischer.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und sehen uns gesund und munter am 21. und 22. Januar!

Sommerferienprogramm Minibahner

Das Angebot Modelleisenbahn zum Mitspielen der Minibahner findet dieses Jahr auf dem AKI in Musberg statt. Es stehen transportable Spielbahnen für Euch bereit. Wer möchte, kann auch wieder seine eigenen HO-Fahrzeuge mitbringen (Wechselstrom).

Und wie immer könnt Ihr basteln, was das Zeug hält, es stehen auch wieder von verschiedenen Firmen gesponserte Bausätze zur Verfügung.

Allerdings müssen wir auch dieses Jahr wieder einen kleinen Unkostenbeitrag verlangen: 2,–€ für ein Kartonhäuschen, 3,–€ für ein Plastikhäuschen. Bitte Betrag zur Veranstaltung mitbringen. Der Eintritt und das Spielen mit den Modellbahnen ist weiterhin frei.

Weitere Informationen

Modell Süd 2016

Messe-2016 BannerZum Anlass der 11. European N-Scale Convention beteiligen wir uns mit einer kleinen Modulanlage am Gesamtarrangement beim N-Club International auf der Messe in Stuttgart.

5. Rottenburger Modellbahntage

Am 3. und 4. Dezember finden die 5. Rottenburger Modellbahntage statt bei denen unsere neue Spur 0 Modulanlage Premiere feiern wird.

Der Modelleisenbahnclub Rottenburg veranstaltet diese Ausstellung an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in der Festhalle Rottenburg.

IMG_20150921_204013Eintritt:
Erwachsene 4 Euro
Kinder 2 Euro
Familien 8,50 Euro


Festhalle Rottenburg
Seebronner Straße 20
72108 Rottenburg am Neckar